Neuigkeiten - Conny Prasser - Ultraswimmer
Conny Prasser ist eine Ultraschwimmerin, die im Eiswasser und Distanzen von über 40 km schwimmt.
Conny Prasser, Ultraswimmer, Ultraschwimmen, Ultraschwimmerin, Langdistantschwimmen, Eisschwimmen, Open Water, Germany, Saxony
50382
page-template-default,page,page-id-50382,cookies-not-set,edgt-core-1.1.2,ajax_fade,page_not_loaded,,vigor child-child-ver-1.10.1528903271,vigor-ver-2.1.1, vertical_menu_with_scroll,smooth_scroll,wpb-js-composer js-comp-ver-4.12.1,vc_responsive

Aktuelle Neuigkeiten

Hier findest Du alle aktuellen Neuigkeiten zu mir und meinen Aktivitäten

 

Facebook Posts

5 Tage vor

Conny Prasser - Ultraswimmer

Liebe Freunde, ich bin vollkommen überwältigt von Euren aufmunternden Nachrichten, Kommentaren usw.! Vielen Dank dafür! Jetzt - zwei Tage nach dem Abbruch der doppelten Fehmarnbelt-Querung - bin ich in der Lage, ein kleines Résumé zu ziehen:
Alles war perfekt organisiert, ich war optimal vorbereitet und auf den Punkt fit. Das Boot hat einwandfrei funktioniert, wir waren ein tolles, harmonisches Team mit einer ausgezeichneten menschlichen Ebene.
Los ging es exakt 21 Uhr in Rødby bei glatter See und fast gänzlicher Windstille. Von Anfang an begleiteten mich unzählig viele Ohrenquallen, was ich sehr schön fand. So gab es im Wasser wenigstens etwas zu sehen. Und sie sind ja auch wirklich bezaubernde Wesen. Manchmal traten sie in Schwärmen auf, wo fast kein Wasser dazwischen passte. Da war mein Abdruck etwas größer 😉
Leider gesellten sich dazwischen auch ein paar Feuerquallen, die unbedingt Kontakt mit mir aufnehmen wollten. Ok, die entsprechenden Körperstellen brannten dann während des restlichen Schwimmens, aber das war kein wirkliches Problem.
Halbstündlich bekam ich von meinem Team Prolong von Herbalife24 in einer Flasche zugeworfen, jede Stunde gab es zusätzlich Jelly Babies. Das gab mir genug Energie fürs Schwimmen. Anfänglich kamen wir auch sehr gut voran. Dank einer kleinen Rückenströmung legte ich in den ersten 45 min 3,5 km zurück. Gegen 23 Uhr war es dann vollständig dunkel. Für mich war das kein Problem, wir hatten Scheinwerfer an Board, die mir etwas Licht ins Meer warfen.
Nach ein paar Stunden setzte dann leider eine extreme Seitenströmung ein. Mein Team motivierte mich, schneller zu schwimmen, aber das geht natürlich nicht über sehr lange Zeit. Und so kämpften wir uns dann gegen die Strömung. Die Skipper Jörn und Tanja Schatz konnten dennoch den Kurs sehr gut halten, so dass wir kaum abgetrieben wurden. Aber wir kamen ab diesem Zeitpunkt eben nur noch sehr langsam voran. Nach weiteren Stunden gelangten wir an die Schifffahrtsstraße. Um diese Zeit – mitten in der Nacht – war extrem viel Schiffsverkehr. Wir ließen einen Tanker nach dem anderen durch. Ein Kreuzfahrtschiff war ebenfalls dabei. Während dessen schwamm ich quasi auf der Stelle. Als kein Ende in Sicht war, entschied sich Tanja, Zickzack durch die Frachter zu fahren. So kamen wir zwar Puttgarden ein Stück näher, aber eben über Umwege. Die Strömung ließ auch nicht nach…
In der Schifffahrtsstraße begannen dann meine gesundheitlichen Probleme – zu Beginn nur leichter Husten, der später immer schlimmer wurde. Ich nahm ein paar Medikamente dagegen und dann ging es für ca zwei Stunden auch wieder, bis der Husten wieder einsetzte. Mich störte er nicht sehr, ich konnte damit auch weiter schwimmen. Während dessen immer wieder Tanker, Frachter und eine Costa…
Dann hatten wir endlich die großen Pötte hinter uns gelassen. Zum Husten gesellte sich nun leider auch Atemnot. Ein möglicher Grund dafür könnte u.a. der stundenlange leichte Regen sein (Aerosol), den ich selbst überhaupt nicht mitbekommen habe… Ohne ausreichend Sauerstoff bringen die Muskeln natürlich auch keine Höchstleistung mehr. Und so verlangsamte sich unsere Geschwindigkeit noch mehr… Medikamente halfen dann auch nicht mehr. Ca. 1,5 km vor Puttgarden sah ich plötzlich Maria neben mir im Wasser, die losschwamm, als gäbe es kein Morgen mehr… Stefan Hetzer pfiff sie erstmal zurück und sie versuchte dann, meine Geschwindigkeit zu halten. Als ich dann wieder nach Luft japste, es aber nur noch röchelte in meiner Lunge, war auch mir klar, dass es möglicherweise kein glückliches Ende nehmen würde. Ich wollte aber zumindest an Land schwimmen, mich dort 5 min sammeln und hoffen, dass auf dem Rückweg die Strömung ggf. unterstützend wirken würde. An ein Aufgeben habe ich nicht gedacht. Als ich aber letztendlich so kraftlos gegen die Strömung kämpfte, wir trotzdem nicht vom Fleck kamen, kreuzte Stefan nach 10,5 Stunden die Arme, was Abbruch bedeutete. Wir hatten vorher ausgemacht, dass ich diese Entscheidung akzeptieren werde und so ergriff ich brav die Leiter des Bootes. Ich kam auch noch aus eigenen Kräften aufs Boot und in die Kabine. Mit dem mitgeführten Schlauchboot brachte man mich zum Ufer, wo Tobias schon auf mich wartete. Das war´s dann also gewesen…
Rückblickend hätten wir aber nichts besser machen können. Wir hatten fünf Tage warten müssen, bis sich der Wind von Windstärke 5-6 auf 4 legte. Der Schwimmtag war der erste und einzige Tag, an dem das Schwimmen möglich war. Nach einer so langen Starkwindphase, wo das Wasser in die Ostsee gedrückt wird, strömt dann bei Windstille das Wasser zurück in die Nordsee. Besser wären mehrere Tage Windstille, bevor man das Vorhaben startet. Aber diese Zeit hatten wir halt nicht. Auch nahm der Wind am Tag darauf schon wieder zu. Weniger Schiffsverkehr wäre auch schön gewesen, der Regen gab mir dann wohl den Rest… Aber wie heißt es so schön: aller guten Dinge…
Jetzt freue ich mich aber erstmal auf paar kürzere Schwimmwettkämpfe… Mir geht es auch schon wieder besser. Ich bin heute schon wieder beim Ostseeschwimmen der DLRG am Südstrand von Fehmarn 400m in einer Zeit von 6.18 min gekrault und stieg als zweite Frau aus dem Wasser 😉
Ein ganz großes Dankeschön gilt meinem Team (Stefan Hetzer, Sven Eckardt (Dr. Svimmm), Maria Stelzer, Jörn und Tanja Schatz als Skipper und natürlich Tobias), ohne das ein solches Vorhaben nicht möglich gewesen wäre. Ganz lieben Dank auch an meine Unterstützer: HEAD Swimming (Stefan Sponer), VitalTreff-FitClub-Hoyerswerda (Daniela Harbach), Furuno Deutschland (Rüdiger Engel), Obstkelterei Kurt Heide, Team Warmduscher, Marika Möckel.
... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Liebe Freunde, ich bin vollkommen überwältigt von Euren aufmunternden Nachrichten, Kommentaren usw.! Vielen Dank dafür! Jetzt - zwei Tage nach dem Abbruch der doppelten Fehmarnbelt-Querung - bin ich in der Lage, ein kleines Résumé zu ziehen: 
Alles war perfekt organisiert, ich war optimal vorbereitet und auf den Punkt fit. Das Boot hat einwandfrei funktioniert, wir waren ein tolles, harmonisches Team mit einer ausgezeichneten menschlichen Ebene. 
Los ging es exakt 21 Uhr in Rødby bei glatter See und fast gänzlicher Windstille. Von Anfang an begleiteten mich unzählig viele Ohrenquallen, was ich sehr schön fand. So gab es im Wasser wenigstens etwas zu sehen. Und sie sind ja auch wirklich bezaubernde Wesen. Manchmal traten sie in Schwärmen auf, wo fast kein Wasser dazwischen passte. Da war mein Abdruck etwas größer ;-)
Leider gesellten sich dazwischen auch ein paar Feuerquallen, die unbedingt Kontakt mit mir aufnehmen wollten. Ok, die entsprechenden Körperstellen brannten dann während des restlichen Schwimmens, aber das war kein wirkliches Problem. 
Halbstündlich bekam ich von meinem Team Prolong von Herbalife24 in einer Flasche zugeworfen, jede Stunde gab es zusätzlich Jelly Babies. Das gab mir genug Energie fürs Schwimmen. Anfänglich kamen wir auch sehr gut voran. Dank einer kleinen Rückenströmung legte ich in den ersten 45 min 3,5 km zurück. Gegen 23 Uhr war es dann vollständig dunkel. Für mich war das kein Problem, wir hatten Scheinwerfer an Board, die mir etwas Licht ins Meer warfen. 
Nach ein paar Stunden setzte dann leider eine extreme Seitenströmung ein. Mein Team motivierte mich, schneller zu schwimmen, aber das geht natürlich nicht über sehr lange Zeit. Und so kämpften wir uns dann gegen die Strömung. Die Skipper Jörn und Tanja konnten dennoch den Kurs sehr gut halten, so dass wir kaum abgetrieben wurden. Aber wir kamen ab diesem Zeitpunkt eben nur noch sehr langsam voran. Nach weiteren Stunden gelangten wir an die Schifffahrtsstraße. Um diese Zeit – mitten in der Nacht – war extrem viel Schiffsverkehr. Wir ließen einen Tanker nach dem anderen durch. Ein Kreuzfahrtschiff war ebenfalls dabei. Während dessen schwamm ich quasi auf der Stelle. Als kein Ende in Sicht war, entschied sich Tanja, Zickzack durch die Frachter zu fahren. So kamen wir zwar Puttgarden ein Stück näher, aber eben über Umwege. Die Strömung ließ auch nicht nach… 
In der Schifffahrtsstraße begannen dann meine gesundheitlichen Probleme – zu Beginn nur leichter Husten, der später immer schlimmer wurde. Ich nahm ein paar Medikamente dagegen und dann ging es für ca zwei Stunden auch wieder, bis der Husten wieder einsetzte. Mich störte er nicht sehr, ich konnte damit auch weiter schwimmen. Während dessen immer wieder Tanker, Frachter und eine Costa… 
Dann hatten wir endlich die großen Pötte hinter uns gelassen. Zum Husten gesellte sich nun leider auch Atemnot. Ein möglicher Grund dafür könnte u.a. der stundenlange leichte Regen sein (Aerosol), den ich selbst überhaupt nicht mitbekommen habe… Ohne ausreichend Sauerstoff bringen die Muskeln natürlich auch keine Höchstleistung mehr. Und so verlangsamte sich unsere Geschwindigkeit noch mehr… Medikamente halfen dann auch nicht mehr. Ca. 1,5 km vor Puttgarden sah ich plötzlich Maria neben mir im Wasser, die losschwamm, als gäbe es kein Morgen mehr… Stefan Hetzer pfiff sie erstmal zurück und sie versuchte dann, meine Geschwindigkeit zu halten. Als ich dann wieder nach Luft japste, es aber nur noch röchelte in meiner Lunge, war auch mir klar, dass es möglicherweise kein glückliches Ende nehmen würde. Ich wollte aber zumindest an Land schwimmen, mich dort 5 min sammeln und hoffen, dass auf dem Rückweg die Strömung ggf. unterstützend wirken würde. An ein Aufgeben habe ich nicht gedacht. Als ich aber letztendlich so kraftlos gegen die Strömung kämpfte, wir trotzdem nicht vom Fleck kamen, kreuzte Stefan nach 10,5 Stunden die Arme, was Abbruch bedeutete. Wir hatten vorher ausgemacht, dass ich diese Entscheidung akzeptieren werde und so ergriff ich brav die Leiter des Bootes. Ich kam auch noch aus eigenen Kräften aufs Boot und in die Kabine. Mit dem mitgeführten Schlauchboot brachte man mich zum Ufer, wo Tobias schon auf mich wartete. Das war´s dann also gewesen… 
Rückblickend hätten wir aber nichts besser machen können. Wir hatten fünf Tage warten müssen, bis sich der Wind von Windstärke 5-6 auf 4 legte. Der Schwimmtag war der erste und einzige Tag, an dem das Schwimmen möglich war. Nach einer so langen Starkwindphase, wo das Wasser in die Ostsee gedrückt wird, strömt dann bei Windstille das Wasser zurück in die Nordsee. Besser wären mehrere Tage Windstille, bevor man das Vorhaben startet. Aber diese Zeit hatten wir halt nicht. Auch nahm der Wind am Tag darauf schon wieder zu. Weniger Schiffsverkehr wäre auch schön gewesen, der Regen gab mir dann wohl den Rest…  Aber wie heißt es so schön: aller guten Dinge…
Jetzt freue ich mich aber erstmal auf paar kürzere Schwimmwettkämpfe…  Mir geht es auch schon wieder besser. Ich bin heute schon wieder beim Ostseeschwimmen der DLRG am Südstrand von Fehmarn 400m in einer Zeit von 6.18 min gekrault und stieg als zweite Frau aus dem Wasser ;-)   
Ein ganz großes Dankeschön gilt meinem Team (Stefan Hetzer, Sven Eckardt (Dr. Svimmm), Maria Stelzer, Jörn und Tanja Schatz als Skipper und natürlich Tobias), ohne das ein solches Vorhaben nicht möglich gewesen wäre. Ganz lieben Dank auch an meine Unterstützer: HEAD Swimming (Stefan Sponer), VitalTreff-FitClub-Hoyerswerda (Daniela Harbach), Furuno Deutschland (Rüdiger Engel), Obstkelterei Kurt Heide, Team Warmduscher, Marika Möckel.

 

Kommentare auf Facebook

Ganz große Leistung!

Ich freu mich umso mehr Dich am Wörthersee zu sehen liebe Conny👍👍

Danke 🙏 für den ausführlichen Bericht-da gibt es wohl oft unvorhergesehenes und eine große Portion Glück 🍀 Alles gute weiterhin-neue Herausforderungen warten sicher😘

Großen Respekt vor Deiner Leistung, selbst wenn das Fernziel offen geblieben ist. Alles Gute!

Starke Leistung Conny! Hut ab davor! Es ist großartig, was Du geleistet hast. Aller Guten Dinge sind Drei, Du schaffst die Querung! 🍀🍀🍀

Danke für die interessanten Einblicke. Trotz allem eine sehr starke Leistung. Unglaublich, was es dazu alles braucht um erfolgreich zu sein. Leider reicht es nicht, wenn man selber zwar bereit ist, aber die Bedingungen nicht ideal sind.

Glückwunsch Respekt super Mega Stark seit ihr alle 🤗🤗🤗🤗

Danke für deinen ausführlichen Bericht liebe Conny 💚

freue mich über deine worte auch wenn ich dir einen anderen ausgang deines vorhabens gewünscht hätte .. du hast dein bestes gegeben, daran besteht kein zweifel .. und mehr kann man auch mit einem tollen team im rücken einfach nicht tun .. zum glück schaust du immer nach vorn .. und bist sogar schon wieder schnell geschwommen .. diese querung wirst du ganz sicher auch noch schaffen .. wer sonst :))

Trotz alledem eine großartige Leistung! Ich könnte mit all den Quallen überhaupt nicht schwimmen! Außerdem deine Gesundheit ist wohl das wichtigste! LG

Eine starke Leistung unter widrigen Bedingungen ... Bin gespannt auf deine nächsten Projekte

Vielen Dank für Deinen Bericht, hab mir echt Sorgen gemacht 😕. Sag mal... bissl klingt das wie bei Mim letztes Jahr aufm Bodensee, mit dem ausgelaufenen Schiffsdiesel 🤔

Mit dem Zuspruch: „Aufstehen-Krönchen Richten-Weitermachen!“ braucht man Dir ja nicht zu kommen...Hast Du ja längst...😂 Allein das zeichnet Dich aus! Neben der großartigen Leistung und dem Einsatz natürlich, der sicher irgendwann belohnt wird!

Well done Conny. A great account of your adventure and epic swim. Respect ✊. No doubt we will hear about your next adventure very soon.

Du bist eine phantastische Ausnahme-Schwimmerin, Conny!! Und Ihr seid ein tolles Team! Es hat dieses Mal nicht sollen sein (krasse Bedingungen), doch die richtige Zeit wird kommen. Danke für den spannenden Bericht! Und: Chapeau, Du hast alles gegeben und bist einfach absolut tough!

Wir sind froh, dass du auf die Abmachung gehört hast und dich gut erholen konntest. Gesund aus dem Wasser steigen ist halt das Allerwichtigste! Wir sind alle mega stolz auf dich! Fühle dich umarmt und Glückwunsch zu deinem Wettkampf danach! 🎊🎶🌞💐❤

Das ganze Vorhaben hat mich begeistert / in seinen Bann gezogen. Riesen Leistung. In der Nacht zu schwimmen > super. Das möchte ich ( unter Aufsicht) auch mal machen.

Dankeschön, dass ich dieses große Vorhaben begleiten durfte und für Dein Vertrauen. Du hast Dich dennoch super den gegebenen Voraussetzungen gestellt und Großartiges geleistet! Ich ziehe meinen Hut 🎩

Danke für die insights , solche Vorhaben sind eben mit anderen Massstäben zu sehen, auch Messner scheiterte öfter auf allen 8000 ern als er sie bezwingen konnte, hoffe es klappt das nächste Mal 💥

Du bist eine großartige Schwimmerin mit unfassbar viel Kampfgeist und es war mir eine große Ehre dich begleiten zu dürfen. Und auch für nächste Projekte kannst du immer auf meine Unterstützung zählen 😘

Sometimes this happens. Your such a strong person Conny. Take care. XX

Allein an den Start zu gehen ist schon aller Ehren wert, auch wenn Du sicherlich andere Ziele und Erwartungen an Dich selbst hast. Doch es ist eben auch ein Projekt, wo vieles zusammen passen muss - vor allem auch Dinge, auf die man als Mensch keinen oder nur wenig Einfluß hat. In diesem Sinne bist auch wieder weiter gekommen als das letzte Mal - weißt mehr und kannst jetzt mehr. Also auf zu Runde 3, denn noch sind nicht alle Tage vorbei! 💪🏼😎 #chapeau

Well done Conny Prasser, the conditions weren't on our side this week. You are a beast of a swimmer, looking forward to seeing what you do next.

Egal Conny, für mich das grösste Vorbild an Enthusiasmus und Leidenschaft.....ganz große Kämpferin😍

+ Vorherige Kommentare anzeigen

Aus gesundheitlichen Gründen musste Conny die Doppelte Fehmarnbelt-Querung kurz vor Puttgarden abbrechen. Sie hat bis zum Ende alles gegeben. Jetzt heißt es erstmal erholen und ausruhen. ... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

 

Kommentare auf Facebook

Gesundheit geht vor...gute Besserung

Kopf hoch, dann nächstes mal! Gute Erholung!!!

Schade trotzdem super Leistung und alles Gute für Dich

Das ist schade. Trotzdem tolle Leistung und gute Erholung! 💪🏼👍🏼🍀

Hope that you are ok, Conny, wish you a good rest and a good recovery

Schade.Trotzdem war es eine klasse Leistung. Gute Besserung und schnelle Erholung 💪!

Liebe Grüße und höchsten Respekt liebe Conny. Erhol dich gut.

Sehr schade! Erhol dich gut !

Schade,aber trotzdem super Leistung ! Gute Erholung

Take care and wish you speedy recovery

Sorry to hear that . Hope you’re ok and as I say -the ocean is going nowhere , always waiting for you. 🏊‍♀️🏊‍♀️☘️

Kopf hoch, dennoch eine Wahnsinnsleistung. Gute Erholung wünsche ich.

Ach Mensch, das ist schade!! Ich wünsche dir gute Besserung, Conny - und es gibt mit Sicherheit ein nächstes Mal!! 💪

Sehr traurig, obwohl du so gut vorbereitet warst. Ich ziehe meinen Hut vor deiner Leistung und wünsche dir gute Besserung.

Es wird kein Trost für Dich sein, dass die meisten von uns in einem Monat nicht so weit schwimmen wie Du in einer Nacht... So eine Wahnsinnsleistung! Gute Besserung und Kopf hoch!💪💪💪

Das ist sehr traurig, aber die Gesundheit geht vor! Du hast trotzdem eine riesige Leistung vollbracht...Respekt! Jetzt erhole dich erstmal gut!🍀

Gesundheit geht vor liebe Conny. Die brauchst Du für den nächsten Versuch irgendwann .......... Wahnsinns Leistung , Mädel ! Erhol Dich gut !!!🤗😍😘

Oh nein! Du warst perfekt vorbereitet und zuversichtlich. Das tut mir sehr leid. Aber natürlich ist es auch so eine fantastische Leistung. Gute Besserung.

Respekt vor der Leistung. Gute Erholung und neue Pläne schmieden.🏊🏿

schade. Du hast trotzdem eine Megaleistung vollbracht. Erhol dich gut und dann startest du zu neuen Zielen bei denen du ganz sicher auch dieses noch offene Rechnung begleichen wirst. Alles Gute

Trotzdem Respekt! Nachts durch die See und so weit.. gute Erholung und schnellen Haken an die Enttäuschung. Harte Nuss 😉

Wenn Du aufgibst, muss es einen guten Grund geben. Alles richtig gemacht, tolle Leistung!

Gesundheit geht vor, gute Besserung ..... Gratuliere zur erreichten Leistung, denn schon allein der Wille, das wagen zu wollen, zählt als Sieg

A schade😢Gute Besserung

Ohh Mist! Ich hoffe, nichts Schlimmes ✊✊ Gute Besserung und Erholung! Trotzdem Hammerleistung 💪👏👏👏👍

+ Vorherige Kommentare anzeigen

Dämmerung auf dem Belt, Begegnung mit einem Kreuzfahrtschiff ... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Dämmerung auf dem Belt, Begegnung mit einem Kreuzfahrtschiff

 

Kommentare auf Facebook

Looking good Conny. Keep it up.

Alles Liebe und viel Kraft weiterhin, liebe Conny

Top Leistung........ hoffe das Wetter hält.....

Viel Glück .... Gutes Wetter und allerbeste Gesundheit das wünsche ich

Alles,alles Gute von deinen Eltern,liebe Conny

Weiterhin gutes Schwimmen bei besten Bedingungen 🏊

Guten Morgen und weiterhin ruhige See und starke Arme und einen unbändigen Willen.... weiter so 🐳

Guten Morgen Liebes! Du bist ja wirklich stark durch die Nacht gekommen! Wow!❤🎊💐 ich hoffe dir ist warm genug und die Sonne unterstützt dich! Ziiiiiiiieh.!👏👏👏👏👏👍🏊‍♀️

Guten Morgen aus der Steiermark 😊bei uns regnet es ich schicke der Conny mal die Sonne 🌞🍀weiter so 👍suuuuuuuuper 😎😎😎

Guten Morgen ☕

Keep it up Conny

Guten Morgen! Wann ist denn der kurze Landgang?

Connyyyyyyy🎉🎉🎉🎉, das passt👍👍👍👍. Hier regnet es, da bekommt ihr das gute milde Klima ab👍. Jetzt wo es hell wird, ist das Motivation pur. Du weißt, paar Stunden noch und Du hast es geschaaaaaffft🥂🥂🥂🥂. Ich knutsch Dich😂😂😂. juhu.

Einfach weiterschwimmen👍 Die Daumen bleiben gedrückt ✊ ✊ 🍀

Du bist vom Radar verschwunden. Ich drücke die Daumen, dass du schon auf dem Rückweg bist. Viele Grüße auch an die tapferen Nebenanpaddler 😊.

Go Conny Go 🌊🏊👏

Weiter so Conny. Weiter gehts immer nach vorn schauen!

Auf geht's Conny!! Du packst das!@

go for it! 🏊🏻‍♀️

Abgefahren!!!!!! Ich hibbel weiter mit 👍👍👍

Du bist vermutlich schon auf dem Rückweg. Ich hoffe, dir geht es gut. Die Daumen sind weiter gedrückt. ✊

Das is echt verrückt 👍

+ Vorherige Kommentare anzeigen

Sie schwimmt fleißig und ist prima unterwegs ... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

 

Kommentare auf Facebook

Sieht klasse aus!❤🏊‍♀️👍👏👏👏

👍🏊🏻‍♀️🍀

Nice pace Conny.

Nur weiter so! Ich schau vor dem Frühstück wieder rein bei euch....

Great swimming Conny !!!✊👍

Weitet sio, gogogo, voll mega super....

Go go go

....ist euer Schiffspositionssystem nicht aktiviert? Finde die Maja nicht mehr im Marine Traffic....

+ Vorherige Kommentare anzeigen

 

Kommentare auf Facebook

Wünschen gutes Gelingen!

Viel Erfolg! !

Viel Erfolg 💪👍😉

Go Conny Prasser. Best of luck with this amazing swim

Drücke die Daumen!

Night night swim tight don't let the sharks bite!

Good luck!

Alles gute!!

Viel Erfolg 👍

Go, Conny!!!!

Du machst das! Ende der Geschichte! ✊✊👍🍀

Viel Erfolg 🍀, drück die Daumen 👍🏼

Kommt gut durch die Nacht.... GO GO GO!

Gutes Gelingen ✊✊✊

yeah .. toi toi toi ⭐️🐬⭐️

Die Daumen sind gedrückt. ✊

Viel Spaß!

Viel Glück und Erfolg....

Machst Du ganz locker Conny !

Go, Go Conny!! Be strong 💪!! We believe in you!!!🏊‍♂️🏊‍♂️💪👍🌹🌏🌊

Drücke die Daumen, wie weit ist Conny ?

Go Go go

Klasse! Und ich bin heute lächerliche 2k im See geschwommen und es hat mir gelangt 🙄 Hau‘ rein, Conny!

Weiter so 💪💪🏊‍♀️🤗

Best of luck Conny✊

+ Vorherige Kommentare anzeigen

2 Wochen vor

Conny Prasser - Ultraswimmer

Das Ziel fest im Blick! Rødby auf Lolland (Dänemark). Noch ist der Wind zu stark (Windstärke 5-6) und die Wellen zu hoch für einen Start (auch wenn es nicht so ausschaut). Wir werden voraussichtlich Mittwoch oder Donnerstag zur doppelten Fehmarnbeltquerung starten - es bleibt spannend! ... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Das Ziel fest im Blick! Rødby auf Lolland (Dänemark). Noch ist der Wind zu stark (Windstärke 5-6) und die Wellen zu hoch für einen Start (auch wenn es nicht so ausschaut). Wir werden voraussichtlich Mittwoch oder Donnerstag zur doppelten Fehmarnbeltquerung starten - es bleibt spannend!

 

Kommentare auf Facebook

alles alles gute 🍀

Viel Erfolg Conny! Ich drücke Dir die Daumen!

Hi. Ich wünsche Dir Viel Erfolg. Noch mal für den, der nicht aufgepasst hat... Ist deine Strecke Puttgarden - Rodby - Puttgarden?

Ich wünsche dir ganz viel Durchhaltevermögen, Kraft, Erfolg und auch Spaß. Komm heil zurück. 🍀✊

Viel Erfolg 🏊👍

Ich drücke auch die Daumen und wünsche super Bedingungen 🙏😘👌👍

Wishing you fair winds and the strength of a lion. I don’t know this crossing, what is the distance?

Du schaffst das !!! 👍👍Ganz viel Glück 🍀🍄☘️🍄🌞😊😊

Alles Gute dafür und hoffentlich wird es diese Woche was.

Ich drück dir die Daumen!!

Wahnsinn! Du bist der Knaller - toll 🙂 Du wirst das schaffen ... und Deine viele Fans sind in Gedanken bei Dir!

Alles gute 🏊‍♀️pass auf dich auf 👍🏻

Du wirst die erste Frau sein, der dies gelingt👍💪. Freu Dich drauf. Du bist hochmotiviert, super trainiert und in allerbester Begleitung - das wird toll. Ich werde es verfolgen und mit fiebern👍. Du bist großartig und zieh es durch. Wie meintest Du zu mir - einfach schwimmen. Komm gesund durch😘. 🍀🍀🍀🍀🍀

Ich drück dir die Daumen 🍀

Viel Glück, Erfolg und Spass! 🍀🏊🏼‍♂️💪

🤞🤞🤞

Du schaffst das. Daumen sind ganz fest dann für Dich gedrückt🏊‍♀️👍💪

Alles Gute und Bedingungen, die dir die Chance geben, dein Traum wahr werden zu lassen ... mein Allergrösster respekt!

Kluger Startzeitpunkt ! 👍👍 ...es wird klappen !

Conni wir alle drücken dir die Daumen ✊ du machst das.🏆

Die Daumen sind gedrückt. Komm gesund ans andere Ufer und wieder zurück. 🏊‍♀️🏊‍♀️🏊‍♀️

Daumen sind gedrückt ✊✊ Der Wind soll ja ab Mittw. nachlassen

+ Vorherige Kommentare anzeigen

2 Wochen vor

Conny Prasser - Ultraswimmer

Bin angekommen auf Fehmarn und habe das Wasser getestet - 17,5 Grad - perfekt. Derzeit aber noch Windstärke 6-7 mit Wellen von 1,5m. Da könnte ich zwar schwimmen, aber für das Begleitboot wird es schwierig... Also warten wir auf bessere Bedingungen 😀 ... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Bin angekommen auf Fehmarn und habe das Wasser getestet - 17,5 Grad - perfekt. Derzeit aber noch Windstärke 6-7 mit Wellen von 1,5m. Da könnte ich zwar schwimmen, aber für das Begleitboot wird es schwierig... Also warten wir auf bessere Bedingungen 😀

 

Kommentare auf Facebook

Good luck Conny

Viel Erfolg! !!

Viel Erfolg 💪

Allrs Gute.. Gogogo

Alles gute u das Wetter wird sich bestimmt noch für dich einstellen 😎

Na meine liebe 💚 dann good luck und ruhige see 🏊‍♀️🤩💯💪❣

Alles Gute und viel Glück. 👍

Ich drücke Dir die Daumen, bin überzeugt Du schaffst das!! 🤩

Ich drücke Dir die Daumen dass es klappt! Viel Glück! 🍀🍀🍀

Klasse Conny..... Du wirst das schon rocken!! Geduld, Geduld..... Und das Abgasrohr immer in Lee!!! Dein Team passt schon auf Dich auf. Und wenn Maria über die Reling vomitiert, auch immer in Lee. Startet ihr trotz Sonnemangel in der Nacht?? Daumen gedrückt!! 👍👍💪💪😍😍

alles Gute hau rein

Ich bin sooooooo gespannt und drücke ultrafeste meine Daumen!!!!

Alles Gute und Sport u. Schwimmen frei!!

#tueseinfach 💪🏼😎

Daumen sind bezüglich Wetter und für Dich gedrückt! ✊✊ Viel Glück! 🍀

Ich drück dir die Daumen ✊

Jawoll 😀😁😀

Daumen gedrückt

Daumen und Pfoten sind ganz fest gedrückt! 😻😽💪🤙😘😃🐬

You will smash it Conny Prasser. When do you expect to go Now?

hab extra Reisetabletten gekauft 😁

Warte lieber noch etwas, bis die Wellenberge etwas flacher werden. W.- Temperatur auch hier vor dem Darss 17°. Viel, viel Erfolg ! 👍👍👍

Ja...schon klar...wir erinnern uns an Conny und ihren Blick bei BFT6 auf dem Bodden 🤣🤣... hey sonst total cool....ich drück Dir die Daumen ! Du schaffst das !!!

Wahnsinn - ich wäre da 10 x ersoffen ... ;-)

+ Vorherige Kommentare anzeigen

3 Wochen vor

Conny Prasser - Ultraswimmer

Das letzte harte Trainingswochenende vor der Fehmarnbelt-Querung ist geschafft! In der 21 Grad warmen Ostsee vor Usedom bin ich nochmal 13 Stunden (verteilt auf 3 Tage) bei wechselnden Bedingungen geschwommen. Von heftigen Wellen mit starken Strömungen bis allglatte See war alles dabei. Größter Gegner war aber wiedermal die Sonne 🙄 Gestern musste ich nach fünf Stunden schwimmen abbrechen, um einen Hitzschlag zu vermeiden... In den Belt werde ich daher - sofern Wind-, Wetter- und Strömungsbedingungen dies zulassen - abends starten, die Nacht durchschwimmen und dann hoffen, dass die Sonne am nächsten Tag nicht allzu sehr brennen wird. Bis dahin heißt es tapern, vielleicht das eine oder andere Kilogramm als Kälteschutz und Fettreserve zulegen und auf gute Bedingungen ab dem 8.7. hoffen!
mit HEAD Swimming, Heide's Fruchtsäfte, Daniela Harbach, VitalTreff-FitClub-Hoyerswerda, Herbalife24
... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Das letzte harte Trainingswochenende vor der Fehmarnbelt-Querung ist geschafft! In der 21 Grad warmen Ostsee vor Usedom bin ich nochmal 13 Stunden (verteilt auf 3 Tage) bei wechselnden Bedingungen geschwommen. Von heftigen Wellen mit starken Strömungen bis allglatte See war alles dabei. Größter Gegner war aber wiedermal die Sonne 🙄 Gestern musste ich nach fünf Stunden schwimmen abbrechen, um einen Hitzschlag zu vermeiden... In den Belt werde ich daher - sofern Wind-, Wetter- und Strömungsbedingungen dies zulassen - abends starten, die Nacht durchschwimmen und dann hoffen, dass die Sonne am nächsten Tag nicht allzu sehr brennen wird. Bis dahin heißt es tapern, vielleicht das eine oder andere Kilogramm als Kälteschutz und Fettreserve zulegen und auf gute Bedingungen ab dem 8.7. hoffen! 
mit HEAD Swimming, Heides Fruchtsäfte, Daniela Harbach, VitalTreff-FitClub-Hoyerswerda, Herbalife24

 

Kommentare auf Facebook

Viel Glück Conny 🤞🤞🤞

Ich drück Dir für Dein Vorhaben die Daumen ganz fest für gute Bedingungen! ✊✊ Du schaffst das! 👍

Viel Erfolg! Daumen sind gedrückt! 🍀👍

Viel Erfolg! Ich drücke dir die Daumen!

Wow...Daumendrück und gogogo

Läuft. Das schaffst Du schon.... Daumen sind gedrückt!!

Drück dir beide Daumen!!

Conny du schaffst das 💪😅🙏↗️👍🏊‍♀️💯💚

Viel Erfolg u alles Gute🍀du schaffst das👍👍👍👍

Alles Gute

Bin ab nächste Woche auf Usedom. Hoffentlich ist noch e bissl warmes Wasser da

Conny, was schmerzt am meisten bei 13 Std. schwimmen, die Arme?

Ich halt Dir ganz doll die Daumen!

Respekt und drücke Dir die Daumen, dass es dieses Mal klappt und Ihr ein zuverlässiges Elektroboot anstatt eines stinkenden Dieselschiffes dabei habt! 💪🏼😎

Mit Usedom als Trainingsspielwiese kann ja gar nix mehr schiefgehen !💪

Ich drücke dir ganz fest die Daumen für dein großes Vorhaben! Das klappt dieses Jahr!👍

Viel Erfolg. Wir denken an dich 🏊🏃

Ich drücke dir ganz fest die Daumen für dein Vorhaben! 💪💪💪🏊‍♀️🏊‍♀️🏊‍♀️

+ Vorherige Kommentare anzeigen

Load more