Conny Prasser - Ultraswimmer
Conny Prasser ist eine Ultraschwimmerin, die im Eiswasser und Distanzen von über 40 km schwimmt.
Conny Prasser, Ultraswimmer, Ultraschwimmen, Ultraschwimmerin, Langdistantschwimmen, Eisschwimmen, Open Water, Germany, Saxony
50325
page-template-default,page,page-id-50325,edgt-core-1.1.2,ajax_fade,page_not_loaded,,vigor-ver-1.10, vertical_menu_with_scroll,smooth_scroll,wpb-js-composer js-comp-ver-4.12.1,vc_responsive

profilbildVor 9 Jahren wurde ich als Zuschauerin beim Moritzburger Triathlon mit diesem Sport infiziert. In den folgenden Jahren nahm ich dann selbst an zahlreichen Triathlonwettkämpfen über die Sprint- und olympische Distanz teil. 2013 finishte ich meine erste Langdistanz in Roth, 2015 die zweite.

 

2014 entdeckte ich dann meine eigentliche Leidenschaft: das Schwimmen, und zwar zunächst das Langstreckenschwimmen, das ich seit Herbst 2015 durch das Eisschwimmen ergänze. Die Triathlonkarriere legte ich also wortwörtlich auf Eis, um mich voll und ganz auf das Schwimmen zu konzentrieren. Ohne zu übertreiben, kann man mich angesichts von Open-Water-Schwimmen von mehr als 25 km sowie Wettkampfschwimmen im Eiswasser (< 5 C) getrost als Ultraschwimmerin bezeichnen. Dem Spaß am Schwimmen folgten dank hartem Training erste Erfolge. Besonders stolz bin ich auf die derzeit weltbeste Zeit über 1.000m Eisschwimmen in meiner Altersklasse.  Beim Zürichsee-Schwimmen (26 km) sowie beim Weser-Schwimmen (40 km) erreichte ich 2016 ebenfalls als erste meiner Kategorie das Ziel.

 

Für die Open-Water-Schwimmen trainiere ich überwiegend im Pool. Längere Strecken schwimme ich ab Frühjahr aber viel lieber im See. Daneben nehme ich regelmäßig an 24h-Schwimmen-Wettkämpfen in Schwimmbädern teil, um mich auf die langen Strecken im offenen Wasser vorzubereiten. Mit 40 km und mehr konnte ich auch bei diesen Events schon zahlreiche Podiumsplätze erzielen. Das Eisschwimmen leite ich ab Anfang Oktober im allmählich kälter werdenden See ein.

 

Das Schwimmtraining ergänze ich durch Kraft- und Athletiktraining sowie durch Ausdauersport an Land, wie z.B. Skilanglauf, Skiken, Radfahren und Laufen.

 

 

Alles zusammengefasst

Zur Person

Geburtsdatum:    07.12.1975

Beruf:                    Dipl.-Kauffrau; Dipl.-Rechtspflegerin (FH)

Wohnort:              Moritzburg, Sachsen, Germany

Trainer:                Björn Hauptmannl

sportlicher Werdegang

– 2007 Beginn mit Triathlontraining („infiziert“ worden als Zuschauer beim Moritzburger Triathlon)

– 2008 erster Sprinttriathlon in Moritzburg

– 2009 – 2012 diverse Triathlons über olympische Distanz, Jedermann-Radrennen

– 2013 erster Triathlon über Halbdistanz (Spreewald) und erste Langdistanz (Challenge Roth)

– 2014 Konzentration auf Schwimmen, Teilnahme an Langstreckenschwimmen und 24-Stunden-Schwimmen

– 2015 zweite Triathlon-Langdistanz (Challenge Roth)

– seit August 2015: Wechsel von Triathlon zum Ultra-Schwimmen (Langstrecke und Eisschwimmen)

– Dezember 2015: erster Wettkampf 1.000m im Eisschwimmen (Wien)

Ausgleichssport: Fitness, Krafttraining, Athletik, Skilanglauf, Spinning, Skiken

sportliche Erfolge

Eisschwimmen:

1. Platz AK 40 – 500m – German Open – Burghausen 9.1.2016

2. Platz – 1.000m – Dutch open ice swim championships 31.1.16

Altersklassen-Weltrekord – 16.56 min – 1000m Eisschwimmen

Vize-AK-Weltmeisterin – 1.000m – Januar 2017

1. Platz AK 40 – 500m – German Open Januar 2017

1. Platz AK 40 – 50m Brust  – German Open Januar 2017

Ice-Mile – 1.609m in 30:03 min – Januar 2017

Gewinnerin Ice-Cup 2016/2017

 

Langstreckenschwimmen
2015:

3. Platz – 2,1 km – Hallstättersee Schwimm Marathon 2015

3. Platz AK 40 – 3,5 km  – 22. Müggelseeschwimmen

1. Platz – 5 km – 15. Neuruppiner Langstreckenschwimmen

1. Platz – 7,5 km – Rottachseeschwimmen 2015 | Moosbach

2. Platz – 5 km – Das Schwimmmdings Mettlach 2015

2. Platz – 500m – Das Schwimmmdings Mettlach 2015

2. Platz – 45,1 km – Barbarossa-24-Stunden Schwimmen Göppingen

 2016:

1. Platz AK 36-50 – 35,5 km – 24-Stunden-Schwimmen Neunburg

3. Platz – 7,5 km  – Freedom Swim Robben Island – Kapstadt

1. Platz AK 40 – 7,5 km – Bärwalder Marathonschwimmen

1. Platz AK Wetsuit – 26 km – Zürichsee-Schwimmen

1. Platz Frauen – 40 km – Weserschwimmen

2017:

Doppelte Bodenseebreitenquerung (22 km, 7.29 h)

Fehmarnbeltquerung

1. Platz – O-See Open Water Race (5,6 km)

2. Platz AK – 48h-Schwimmen Spremberg (61 km)

 

Facebook
Facebook
Google+
Google+
http://connyprasser.de/ueber-mich
Instagram
Follow by Email
RSS